Skip to content

Die Fluorid-Luege durchbricht die Zensur

12. Juli 2011

Die Fluorid-Luege durchbricht die Zensur

Quelle: Politaia.org

Lange hat es gebraucht, dass diese Sache in das öffentliche TV gelangt: Skrupellos und in falscher Statistiken gehüllt, wurde in der ganzen Welt Fluorid als Heilmittel massiv beworben. Schlimmer noch, Fluor wurde in den meisten Ländern zur Zwangsmedikation! Meiner Meinung nach berechtigt die heutige wissenschaftliche Beweislage keinesfalls dazu, das Trinkwasser mit Fluorid zu versetzen wie es in weiten Teilen der USA, Kanadas und Großbritanniens noch immer der Fall ist.

Das ist auch der Grund, weshalb CFIDS-Erkrankungen weltweit dort am häufigsten sind. Nur in Deutschland und vielen anderen europäischen Staaten sind Fluoridzusätze in Leitungswasser später verboten worden. Doch dies ist nur ein schwacher Trost, denn Fluorid ist nahezu still in vielen Lebensmitteln (Salz), Wasserflaschen und Hygieneartikeln (Zahncremes, Mundwässern) und sogar in der Luft (Industrienähe) enthalten. Und zwar kein Heilmittel, sondern Gift! Contergan ist dagegen nicht mal halb so giftig! Die Weltgesundheitsorganisation WHO hatte diesbezüglich bereits 1994 Bedenken wegen neuer kariespräventiven Programmen geäußert. [„Dental and Public health administrators should be aware of the total fluoride exposure in the population before introducing any additional fluoride programme for caries prevention.“ — World Health Organization. (1994). Fluorides and Oral Health. WHO Technical Report Series 846]


Advertisements

From → Uncategorized

6 Kommentare
  1. Nur gut, dass ich Lupos und Marias Blogs abonniert habe! In der Geschwindigkeit mit der Maria postet, kann ich ja neben meiner Arbeit heut grad so nachlesen.

    Liebe Maria Lourdes, bitte schreib auch, wenn technische Hilfe gebraucht wird und was genau…

  2. Nonkonformer permalink

    Vielen herzlichen Dank an Maria Lourdes, die Lupos Blog weitermacht!
    Sollten wir nicht noch etwas zum Gedenken an Lupo tun?
    Gibt es noch weitere Unterstützer, die Lupos Arbeit ähnlich weiterführen können?

    • Da hab ich auch schon was in Planung, bzw. müssen wir lupo’s letzten Wunsch berücksichtigen. Hab ich dem Lupo versprochen!
      Ich halte Euch auf dem laufenden, sagt Maria Lourdes

  3. Technische Hilfe kann ich Maria Lourdes nicht anbieten, ich bin aber wirklich froh, dass sie Lupos Arbeit weiterführt – und ich hoffe, dass die Kommentare ihren Blog bald ähnlich lebendig wie zuvor den seinen gestalten.
    Die Wahrheitssuche scheint angesichts der Vielzahl der Quellen unheimlich komplex. Es gibt nicht viele Blogger, denen ich wirklich vertraue. Das Rechts-Links-Denken habe ich mir zwar längst abgewöhnt, doch als einst „linksliberaler Gutmensch“ fiel es mir anfangs extrem schwer, mich mit Themen wie Zionismus überhaupt zu befassen.
    Bei Sätzen wie „arisches Erbe“ , z.B. von offenkundigen Rassisten wie John de Nugent, sträubt sich allerdings nach wie vor alles in mir.
    Maria Lourdes dagegen hat von mir einen Vertrauensvorschuß; deshalb mache ich viele meiner Bekannten auf ihren Blog aufmerksam, deshalb will ich hier erstmal recht fleißig kommentieren.
    Viel Erfolg!

    • sehr gut, danke dorfschreiber, mir geht es ähnlich, hatte auch Berührungsängste mit diesen Themen,
      aber bei lupo hab ich gelernt die Sache objektiv zu betrachten, sagt Maria Lourdes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: