Skip to content

Lügenpropaganda gegen Syrien – Die staatliche deutsche Propaganda-Schleuder “Tagesschau”…

2. Dezember 2011

… macht weiter mit dreckiger Lügenpropaganda gegen Syrien – Die staatliche deutsche Propaganda-Schleuder “Tagesschau” macht weiter mit dreckiger Lügenpropaganda, um Hass in der deutschen Bevölkerung gegen die Regierung Syriens zu schüren. Heute schreckt die Tagesschau nicht einmal davor zurück, die Ermordung des neunjährigen Jungen Sari Saud für ihre Propaganda gegen die syrische Regierung zu nutzen. Quelle:  einparteibuch

Ulrich Leidholdt aus dem ARD-Hörfunkstudio im jordanischen Amman nutzt im Artikel “UNO stuft Gewalt in Syrien als Bürgerkrieg ein” die heutige Diskussion des total verlogenen Untersuchungsberichtes der Kommission der Schande im UN-Menschenrechtsrat in Genf, um weiter gegen Syrien zu hetzen und Berufslügnerin Navi Pillay zitierend Lüge über Lüge aneinanderzureihen.

Die dreisteste und widerwärtigste Lüge von allen steht in diesem Tagesschau-Artikel jedoch rechts unten in einem kleinen Kasten unter einem Foto, das Georgina Mtanious al-Jammal bei der Betrachtung eines Fotos ihres ermordeten neunjährigen Sohnes Sari Saud zeigt.

Das notorisch verlogene Propaganda-Organ des deutschen “Merkel-Regimes” schreibt zu dem Bild in seinem typischen Diktus der Hetze wörtlich: “Laut UNO wurden seit Beginn der Proteste 300 Kinder in Syrien getötet. Dieser Neunjährige starb Ende November, als die Assad-Truppen Homs angriffen.”

Die Verwendung des Wortes “Assad-Truppen” folgt genau dem Muster der zweiten der bereits vor vielen Jahren von Lord Ponsonsby beschriebenen vier Regeln für Kriegspropaganda: Personifizierung des Feindes. Der noch vor zwei Jahren beliebteste arabische Staatschef Bashir Al-Assad soll mit Ausdrücken wie “Assad-Truppen” dämonisiert werden. Dies folgt jüngeren Propaganda-Empfehlungen US-amerikanischer Zionisten, die sich von einer Personifizierung der Kriegspropaganda auf Bashir Al-Assad und seine Familie nach eigenen Angaben erhoffen, damit Unterstützung für Angriffskrieg und Risse in der syrischen Armee erzeugen zu können.

Und selbstverständlich folgt der von der Tagesschau verwendete Satz “Dieser Neunjährige starb Ende November, als die Assad-Truppen Homs angriffen” auch der vierten von Lord Ponsonby beobachteten Regel für Kriegspropaganda, nämlich “Berichte über die Grausamkeit des Gegners.”

Ob die Berichte über die Grausamkeit des Gegners der Wahrheit entsprechen oder nicht, spielt für Kriegspropaganda keine Rolle. Die staatliche deutsche Propaganda-Sendung Tagesschau stört sich bei ihrer Kriegshetze gegen Syrien keine Sekunde daran, ob ihre Berichte über die Grausamkeit des Gegners der Wahrheit der Wahrheit entsprechen oder nicht.

Im Juni hat die deutsche Tagesschau in einem Bericht von Ulrich Leidholdt beispielsweise ein Video der Beerdigung der von israelischen Scharfschützen ermordeten friedlichen Palästinenserin Enas Abdullah Shrerth als Oppositionsdemonstration gegen Präsident Bashir Al-Assad ausgegeben.

Und nun benutzt die Tagesschau gar die klassische Lüge vom Kindsmord, um Hass zu schüren. Was annodazumal gut war, um Antisemitismus zu schüren, ist nun natürlich auch gut, um Hass auf Bashir Al-Assad zu schüren. Geschickt hat die Tagesschau das gemacht: “Dieser Neunjährige starb Ende November, als die Assad-Truppen Homs angriffen.” Die Tagesschau behauptet damit gar nicht, dass es syrische Truppen waren, die Sari Saud ermordet haben, sie erweckt aber den Eindruck. Die Tagesschau schreibt ledigich, der Junge starb zur gleichen Zeit, als syrische Truppen Homs angriffen.

Doch auch das ist gelogen. Es waren nirgendwo syrische Truppen in der Nähe. Georgina Mtanious al-Jammal, die Mutter des ermordeten Jungen ist außer sich. Nirgendwo war die syrische Armee in der Stadt, um ihren Jungen und andere Einwohner vor den von Zionisten, Saudis und der NATO unterstützten Mörderbanden zu schützen.

Georgina Mtanious al-Jammal, fordert, dass die Armee in die Stadt kommt und die Einwohner vor diesen Mörderbanden beschützt. Aus dem Hinterhalt erschossen worden sei ihr Junge, als er sich einen Keks kaufen ging, weil da gerade in der Nachbarschaft alles ruhig war. Nirgendwo sei Armee da gewesen. Wäre die Armee in der Stadt gewesen, würde ihr Sohn noch leben, sagt seine Mutter. Gott segne die Armee und Präsident Bashir Al-Assad, sagt sie weiter.

Sheikh Jamal al-Jammal, ein Onkel des ermordeten Jungen, sagt, al-Jazeera und al-Arabiya seien verantwortlich für das Verbrechen. Die Propaganda-Kanäle, die Terrorismus und Lügen für ihre Zwecke nutzen, an deren Hände klebe das Blut von Kindern. Die deutschen Tageschau-Propagandisten dürfen sich in die Reihe der Propaganda-Kanäle einreihen, an deren Händen das Blut ermordeter Kinder klebt.

Natürlich erlaubt die Tagesschau keine Kommentare zu dem heutigen Hetzartikel, denn da müsste sie damit rechnen, dass Leser die verlogene und beschämende Propaganda der Tagesschau empört zurückweisen. Ziel der Verhetzung der deutschen Bevölkerung ist es weiterhin, sie dazu zu bringen, einen von Zionisten, wahhabitischen Diktatoren und ihren Lakaien forcierten Regime Change in Syrien zur Schwächung des Iran zu unterstützen. Um dieses Ziel zu erreichen, geht auch die deutsche Tageschau über Leichen. So ist die NATO: erst fördert sie Terroristen, die Kinder ermorden, um einen Regime Change herbeizuführen, und dann verbreitet sie Propaganda, um ihre Morde dem Opfer des Plots in die Schuhe zu schieben.

Berge von Leichen und Seen aus Blut pflastern den Weg der verlogenen Hetzer bei der Tageschau. Um Goebbels und Streicher zu stoppen, war es notwendig, dass der von ihnen entfachte Krieg nach Deutschland zurückkam und Deutschland besetzt wurde. Wie können die verlogenen Kriegspropagandisten der Tageschau gestoppt werden? Reicht es, wenn Russland einige ballistische Anti-Schiffsraketen an Syrien liefert, um der NATO und ihren Propaganda-Organen klarzumachen, dass sie schwere Verluste erleiden wird, wenn sie weiter auf Hitler’s Spuren wandelt?

Linkempfehlungen

einparteibuch

Ein „humanitärer Krieg“ gegen Syrien und die Welt steht vor dem nuklearen Holocaust!

1933: Das Kartell der Erdölgesellschaften

Die sieben bedeutendsten Ölgesellschaften Exxon, Mobil Oil, Texaco, Gulf Oil, Standard Oil of California, Anglo-Persian Oil Company und Royal Dutch-Shell unterzeichnen ein kartellähnliches Abkommen zur Ausbeutung der arabischen Ölfelder.
Bisher wurde das meiste Öl in den USA gefördert und von John D. Rockefellers Standard Oil Company raffiniert. Diese wurde 1911 aufgrund von Antitrustverfügungen in Standard Oil of New Jersey (=Exxon), Standard Oil of New York (=Mobil Oil), Standard Oil of California, Standard Oil of Ohio, Standard Oil of Indiana und Marathon Oil aufgeteilt. Noch 1920 wurden zwei Drittel des Öls in den USA gefördert, aber die übrigen Weltmächte zogen Konsequenzen aus dem ersten Weltkrieg und versuchten, an die Ölvorräte im Nahen Osten heranzukommen.
Vor allem die Engländer hatten sich mit einer 60jährigen Konzession im Iran den zweiten Platz im Ölgeschäft gesichert. Zudem standen den Europäern die politisch unsicheren russischen Ölfelder von Baku, die mit dem Kapital der Nobels und Rothschilds erschlossen wurden, und die Einrichtungen der Royal Dutch Company in Niederländisch-Ostindien zur Verfügung. weiter bei weltkrieg.cc

Mit der Ölwaffe zur Weltmacht

Advertisements
6 Kommentare
  1. CHIREN ( Dr. Trzenschiok Hans Dieter ) permalink

    Wie wirkt man gegen Verdrehungen der Wahrheit oder Wahrheitserkenntnisse?.

    Mit verständlichen Berichten, die nachvollziehbar und überprüfbar sind. Aber damit befindet man sich immer auf der passiven Seite, somit auf der Verliererseite, denn der zweite Schlag ist schlechter als der erste.

    Also sollte zur aktiven Seite übergewechselt werden. Das bedeutet bei den weltweiten Medien, die Angst der Regierungen des Ostens überwinden, und in die aktive Medienberichterstattung übergehen aber nicht mit Lügen und Verfälschungen und Verdrehungen, sondern mit dem scharfen Schwert der Wahrheit.

    Das sollte das Militär Russlands, Chinas, Syriens und des Iran noch lernen. Im Klartext bedeutet dies, genaue Vorstellungen öffentlich im Internet und Fernsehen und Zeitungen sagen, was das Militär im Interventionsfalle auf Europa, von den jeweiligen Menschen erwartet, zum Beispiel eine Mitarbeit von den Menschen, die dieses System der NATO Überfallpolitik auf andere Länder nicht unterstützen. Dies könnte dann vorher ermittelt und koordiniert werden. Ich denke, daß dies die nächsten Vorstellungen und Vorgehensweisen, besonders von Russland sein werden.

    Dadurch wäre die aktive Seite der Medien auf deren Seite und die Angst würde sich einmal wenden auf die Verursacher von … Überfällen auf andere Länder.

    Das Strafgericht kommt eben durch einen …Feind aus den Lüften…in militärischer Hinsicht, in verstandesmäßiger Hinsicht, im geistigen Erwachen über die Ungerechtigkeiten und in einer Hinsicht, die von den Geldgebern im Hintergrund erkannt ist, aber von den Militärs leider nicht beachtet ist, was übrigens zu deren Zusammenbruch führen kann, sollte dies nicht rechtzeitig durchdacht und verbessert werden.

    Dazu kommt wie immer die persönliche und gesamtvölkische Rettung durch den Geist, die Hinwendung im Gebet. Hier ist für die Christen Jesus der maßgebliche Adressat.

Trackbacks & Pingbacks

  1. Syrien: Wahrheit oder Lüge? Die Medienpropaganda gegen Syrien « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft
  2. Syrien: Wahrheit oder Lüge? Die Medienpropaganda gegen Syrien « Der Honigmann sagt…
  3. Iran – Wahrheit oder Lüge? Aufklärung rund um die mediale Hetze gegen den Iran! « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft
  4. Der Dritte Weltkrieg könnte mit einem atomaren Präemptivkrieg gegen den Iran beginnen. « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft
  5. Spiegel: Westen erleidet einen “schweren Rückschlag” gegen Iran « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: