Skip to content

„Der Seewolf“ – Maria Lourdes präsentiert den „Weihnachtsvierteiler“ – das waren noch Zeiten!

24. Dezember 2011

Ein Abenteuervierteiler aus dem Jahr 1971.

Er wurde unter Federführung des Produzenten Walter Ulbrich im Auftrag des deutschen Fernsehsenders ZDF und des französischen Fernsehsenders ORTF produziert. 

Viel Spass wünscht Euch Maria Lourdes!

„Der Seewolf“ wurde zum bekanntesten Vierteiler in der „Weihnachtsgeschichte“ des ZDF, von allen 16 Filmen, die unter diese Sparte fallen, ist er derjenige, der einem immer als erstes einfällt, sogar dann, wenn man einen anderen mehr mochte.

Folge 1 Ein seltsames Schiff – Schiffsunglück in der Bucht von San Francisco! Einer der Überlebenden, der Schriftsteller van Weyden, wird vom Robbenfänger „Ghost“ aufgefischt. Käpt’n Larsen läßt den Geretteten nicht mehr von Bord. – So beginnt die Geschichte zweier Männer, die sich in einer Art Haßliebe verbunden fühlen, später aber zu Todfeinden werden.

Folge 2 Kurs auf Uma – Der Steuermann ist verschwunden. Wieder zeigt „Seewolf“ Larsen, wie unberechenbar er ist: Van Weyden wird Steuermann, obwohl er keinerlei nautische Kenntnisse besitzt. Larsens Launen machen der Besatzung das Leben zur Hölle. Drei Männer riskieren einen Fluchtversuch. Van Weyden schließt sich ihnen in letzter Sekunde an.

Folge 3 Das Land der kleinen Zweige – Eine Frau an Bord: „Seewolf“ Larsen denkt nicht daran, die junge Frau an Land zu bringen. Wegen Maud kommt es zwischen ihm und van Weyden zum Kampf. Larsen unterliegt. Van Weyden und Maud entkommen in einem Boot. Tagelang kämpfen sie gegen die brüllende See. Als sie endlich Land sichten, wird van Weyden bewußtlos.

Folge 4 Die Suche nach einer verlorenen Insel –Sechs Jahre sind vergangen. Weyden segelt sein eigenes Schiff, die „Kittiwake“. In Goboto geht er vor Anker und trifft im Hotel auf den versoffenen Pankburn, der eine grausige Trophäe besitzt: den Kopf des einstigen Schiffskochs der „Ghost“. Pankburns Geschichte führt Weyden auf die Spur des Seewolfs.

Advertisements

From → Uncategorized

2 Kommentare
  1. Gerswind permalink

    Da überleg ich hin und her, was ich mir unverseuchtes an diesem Abend antue und da find ich diesen Artikel.
    Ach die Kindheit…

    Danke^^

    MvG

Trackbacks & Pingbacks

  1. Michael Strogoff – Weihnachtsvierteiler 1976 – Der Kurier des Zaren « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: