Skip to content

Döner-Morde: Das Unwort des Jahres „Dönermorde“

17. Januar 2012

Döner-Morde: Das Unwort des Jahres „Dönermorde“ –

Das Unwort des Jahres steht fest: „Döner-Morde“. Mit dem Begriff werde eine Mordserie verharmlost und stereotyp etikettiert, entschied die Jury.

Zum „Unwort des Jahres 2011“ ist der Begriff „Döner-Morde“ gewählt worden. „Damit wurden von Polizei und Medien die von einer neonazistischen Terrorgruppe verübten Morde an zehn Menschen bezeichnet“, sagte die Sprecherin der „Unwort“-Jury, Sprachwissenschaftlerin Nina Janich, am Dienstag in Darmstadt. Das Schlagwort „Döner-Morde“ verharmlose eine sachlich unangemessene, folkloristisch-stereotype Etikettierung.

„Döner-Morde“ waren 269 Mal eingereicht worden, der Begriff lag an der Spitze. Damit waren im Kern Morde an acht türkischstämmigen und einem griechischen Kleinunternehmer bezeichnet worden. Janich zählte auch den Mord an einer Polizistin mit.

Döner-Morde das Unwort des Jahres

 

Advertisements
One Comment
  1. In beiden Fà llen steht das Ende bereits fest, ebenso die Tatsache, dass das Ende identisch zur Auflà sung ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: