Skip to content

Ex-Finanzminister Kurt Faltlhauser: BayernLB fordert 200 Millionen Schadensersatz für HGAA-Pleite von Faltlhauser:

8. Februar 2012

Bank reicht Klage gegen Ex-Finanzminister Kurt Faltlhauser ein.

Die BayernLB verklagt den früheren bayerischen Finanzminister Kurt Faltlhauser auf Schadenersatz. Sie macht Faltlhauser und mehrere Ex-Vorstände für die Verluste verantwortlich, die durch den Kauf der maroden Bank Hypo Alpe Adria entstanden sind – und geht damit härter vor als alle anderen Landesbanken.

Maria Lourdes freut sich über diese Nachricht, wenn auch nichts großartiges dabei rauskommt, das weiß ich jetzt schon!

MÜNCHEN, 8. Februar (AFP) –Quelle: infokrieg.tv

Die Bayerische Landesbank geht wegen des Milliardendesasters der Hypo Group Alpe Adria (HGAA) nun auch persönlich gegen ehemalige Verantwortliche vor.

Insgesamt will die Bank 200 Millionen Euro Schadenersatz von Bayerns Ex-Finanzminister Kurt Faltlhauser (CSU), dem ehemaligen Verwaltungsrat-Chef Siegfried Naser sowie weiteren acht ehemaligen Vorstandsmitgliedern, wie die zuständigen Gerichte am Mittwoch bestätigten. Die bereits im vergangenen Jahr von der BayernLB beschlossenen Klagen wurden damit nun eingereicht.

Die “Süddeutsche Zeitung” berichtete am Mittwoch von den Klagen, die Verwaltungsgerichte in München und Würzburg bestätigten den Eingang der Klagen gegen den ehemaligen Verwaltungsrat-Vize Faltlhauser sowie gegen Naser. Wie eine Gerichtssprecherin in München sagte, wird es noch einige Zeit dauern, bis der Fall tatsächlich terminiert wird. Zunächst sei Faltlhauser die Gelegenheit zu einer Reaktion auf die Klage gegeben worden. Das Verwaltungsgericht in Würzburg teilte mit, dass es wegen einer Reihe weiterer Verfahren im Zusammenhang mit dem HGAA-Kauf das Ruhen dieser Klage angeregt habe.

Das Desaster mit der HGAA brachte die BayernLB an den Rand der Pleite, insgesamt verlor die mehrheitlich vom Freistaat Bayern geführte Landesbank 3,7 Milliarden Euro. ran/oel

Linkverweise

Radio Bayernmagazin – Klage der BayernLB / Kurt Faltlhauser, Naser & Co. sollen zahlen

Das gelbe Forum schreibt: „Neue Haider Variante“: In der Affäre um das Milliarden-Debakel der Bayerischen Landesbank bei der Hypo Group Alpe Adria (HGAA) ermittelt die Münchner Staatsanwaltschaft jetzt auch wegen Korruption („Süddeutsche Zeitung“). 
Die Ermittler gingen dem Verdacht nach, dass der frühere Kärntner Landeshauptmann (Ministerpräsident) Jörg Haider 2007 beim Verkauf der HGAA an die BayernLB seine Zustimmung davon abhängig gemacht habe, dass die Landesbank einen Fußballklub in Kärnten unterstütze, schrieb die Zeitung.
„Es besteht Korruptionsverdacht“, wird Oberstaatsanwältin Barbara Stockinger zitiert. Womöglich sei Haider als „ausländischer Amtsträger“ mit einem Millionenbetrag für den Kärntner Fußball bestochen worden. Das lässt wohl auch den Haider-Abschied in neuem Licht erscheinen.
Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen des Korruptionsverdachts gegen die Manager der BayernLB, die für das mutmaßliche Fußball-Sponsoring in Kärnten verantwortlich gewesen seien. Die BayernLB hatte 2007 für 1,6 Milliarden Euro 67 Prozent an der HGAA übernommen. Im Dezember gab die Landesbank Bayern ihre Mehrheitsbeteiligung zum symbolischen Preis von einem Euro komplett an die Republik Österreich ab. Ihr Engagement bei der HGAA bescherte der Landesbank Milliardenverluste. Quelle: dasgelbeforum

Die Demontage des Haider-Mythos

Foul-Spiel um Kärntner Fußballstadion? 

Mitschnitt eines Telefonats enthüllt Schmiergeld-Praxis bei den Rechtspopulisten in Kärnten

Auch Haider unter Korruptionsverdacht:Staatsbürgerschaft gegen Geld getauscht?

Ex-Hypo-Vorstand: „Haider wollte Geld sehen“

Schuster: „Haider wollte Geld sehen“

„Haider wusste alles über die Hypo“

Logenmord Jörg Haider

7 Kommentare
  1. wahl arno permalink

    es waere zu schoen wenn endlich einer unserer Politiknieten zur Kasse gebeten wuerde, aber ich glaube nicht daran, hier ist alles untereinander vernetzt und wir , die Steuerzahler, sind dazu da
    ausgenommen zu werden. Gerade jetzt bei MUTTI’s Griechen-Maerchenstunde !
    WULFF’s „Vergehen“ ist eigentlich schon etwas laenger her, jedenfalls keines inder BP ZEIT ! hat vielleicht Herr PUTIN den „Genossen Gerhardt“ in Moskau auch eingeladen, hat der „Bimbes“ gar
    bei Gorbatchow gegessen oder geschlafen ? Ich weiss, ich bin dumm, aber: warum duerfen die Einen alles und Andere nichts ! JEDER ist irgendwie korrupt und mit in der vorderen Linie auch die Journalisten ! alles Gute der Bayr.landesbank, schade, dass STOIBER aeh….ueberhaupt nicht aeh…mitgekriegt hat, schade. (und wenn sie nicht gestorben sind dann leben sie noch heute)
    Zitat: Gebrueder Grimm !

  2. Eurokraten-Abschaum: Im Luxus schwelgen … und Austerität predigen

    http://antizensur.wordpress.com/2012/02/09/propagandafront-eurokraten-abschaum-im-luxus-schwelgen-und-austeritat-predigen/

    bitte an alle weiterverbreiten. Stoppt den Irrsinn

  3. Sind schon erbärmliche Zeugen Der Anklage, dieser Schwall an linken Links um einen Toten und damit seinen Nachfolgern zu schaden.
    So sind nun mal die Linken wenn sie keine Argumente haben wühlen im Dreck von Nichtigkeiten.

    Dafür haben die beiden Sektierer, Islamist und Sozialist gemeinsam, die direkte geistige Blutsverwandschaft und Nosferatu als Globalist wird die Sektierer noch zu richtiger Arbeit antreiben:

    googlemal: Bram Stokers Roman Dracula erzählt…

  4. Helmut W. permalink

    Komisch!!!
    Woher hat die Europäische Zentralbank auf einmal eine Rekordsumme von Knapp
    530 Milliarden EURO zum verleihen????????????
    Bei den Schulden die jedes der Europa-Mitgliedsländer hat ist doch dafür keinerlei
    Deckung vorhanden!!!

    • wahl arno permalink

      nun, es wird wohl geld gedruckt werden, die ganze finanzpolitik ist dubios geworden und man
      steuert (vielleicht) langfristig einer Inflation entgegen, anders ist der abbau der schulden fuer
      mich kaum denkbar. Die EZB scheint sich den Interessen der Politik zu beugen und diese wohl
      wieder den der Banken. Wenigstens hat das BVG frau MERKEL gestoppt dieses dubiose 9er
      Gremium zu bilden, eine Art „kleiner Staatsrat“ sozusagen. Ich fuehle mich sehr unwohl, aber
      ich weiss auch nicht was der Buerger machen kann, eine Innen- und Finanzpolitik scheinen wir
      derzeit wohl nicht mehr zu haben !

      • Pater A. Isidor permalink

        Gewusst? Herr Faltlhauser ist Mitglied der Freimaurergeheimsektenloge in München.
        (Adresse der Geheimsektenloge kann bei Bedarf nachgeliefert werden)

      • Ulrich Denninger permalink

        Sie fragen jetzt noch, was der „kle4ine Mann“ machen kann? Er muss nur eines machen, sich abmelden bei diesem System. Und nicht mehr weiterhin als „Sklave“ miß brauchen lassen. Er weis nämlich nicht ?, dass er bei einer „Hure“ buchstäblich im Bett liegt. Kapiert. Es gibt nämlich schon etliche Jahre keine politisch abgesegnete „Gesetze“ mehr. Dieses „NS-Staatsgebilde“ dürfte offiziell eigentlich nicht existieren. Es ist alles nur eine „Firma“ ähnlich „Black Water“.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: